Rund oder flach: Fast alles geht

Geflechte sind Gebilde, deren Flechtfäden sich in schräger Richtung zu den Warenkanten verkreuzen. Material und Stärke der Fäden können heute je nach Anwendungsbereich außerordentlich vielfältig sein.

Man unterscheidet Rundgeflechte und Flachgeflechte: Erstere besitzen einen ovalen oder runden Querschnitt; je nach Verwendung spricht man von Schnüren (Technik), Kordeln (Bekleidung), Kabeln (Elektrotechnik) oder Seilen (mittlere bis schwere Ausführungen).

Flachgeflechte werden auch als Litzen bezeichnet.

Stärke ist ihre Stärke

Unter den besonderen Eigenschaften von Gefechten sticht hervor, dass ihre Belastbarkeit gegenüber vergleichbaren, anders gefertigten Produkten wesentlich höher ist. Dabei sind Standardgeflechte in der Regel weniger querstabil und daher beim Aufnähen auf Textilien kurvenfreundlich und anschmiegsam. Für den Einsatz in technischen Anwendungen lassen aber auch sie sich durch Einlagen oder Nachbehandlungen steif und fest gestalten.

Hohe Belastbarkeit allgemein beliebt

Geflechte mit ihrer Stabilität und Belastbarkeit werden auf vielfältigsten Gebieten geschätzt: bei Bekleidung und Schuhen, für Kerzendochte, Expanderschnüre, Wasserskileinen, Bergseile, Yachttauwerk, Fallschirmleinen, Angelschnüre, Fischnetze, Festmacher, medizintechnische Anwendungen wie Katheter oder Zahnseide, umflochtene Hochdruckschläuche, Massekabel, Kabelbäume etc.

Mehr Informationen zum Thema Flechten und Flechttechnik finden Sie im Bereich Literatur.


Textilindustrie: produktive Wechselwirkung von Anforderung und Lösung

Für die Textilindustrie flechten HERZOG Rund- und Litzenflechtmaschinen Produkte wie:

  • Schuhnähgarne und runde sowie flache Schnürsenkel
  • Kerzendochte
  • Posamenten
  • Litzen, Bänder und Kordeln
  • Jacquardschnüre zur Bestückung von Jacquardmaschinen

Sport und Freizeit: sicheren Halt geben

Hier hängt oft buchstäblich alles von der Qualität der Geflechte ab: bis hin zur Sicherheit für Leib und Leben etwa bei Bergseilen oder Fallschirmleinen. Aber auch bei Drachenschnüren und Wasserskileinen zählen Zug- und Reißfestigkeit. Für Bungeeseile verwendet man Expandergeflechte, aus High-Tech Fasern wie Dyneema flicht man hochfeine Angelschnüre.

Inklusive Yachttauwerke aller Art liefern wir für jede Anforderung die perfekte Flechtmaschine.


Fischerei und Seefahrt: Premium-Qualität volle Kraft voraus!

Unübertroffene Stabilität und Reißfestigkeit machen geflochtene Produkte, vor allem Seile, auch für Fischerei und Seefahrt unentbehrlich. HERZOG Maschinen fertigen für höchste Ansprüche Netze, Tauwerk und Ankerleinen.


Offshore: daran kann man Stärke festmachen

In der Offshore Industrie werden mehr und mehr Stahlseilkonstruktionen durch Faserseile, z. B. aus Polyester oder HMPE-Fasern, ersetzt. Unterschiedlichste Seilkonstruktionen kommen zum Einsatz als Mooring Lines und Festmacher.


Technische Geflechte: der rote Faden für die Zukunft

Die Nachfrage nach unterschiedlichsten technischen Geflechten (und die Flechttechnologie!) hält Gleichschritt mit dem technischen Fortschritt. Beispielsweise:

  • In der Medizintechnik Feinstgeflechte für chirurgisches Nahtmaterial oder Stents.
  • In der Automobilindustrie Monofilschläuche als Montagehilfe für die Elektroinstallation.
  • In der Elektroindustrie überflochtene Elektro- oder Telekommunikationskabel und isolierende Glasfasergeflechte.
  • Geflechte aus Draht, wie Sanitärschläuche, Hochdruckschläuche, Masseband etc.
  • Packungen und Dichtungen, geflochten aus Glasfaser, Keramik- oder Grafitgarnen zur Abdichtung von drehenden Wellen, Pumpen und Ventilen oder als Hitzeisolierung.

Faserverbundwerkstoffe: flechten in neuer Dimension

Für Flugzeugbau, Automobilindustrie und Raumfahrt flechten unsere Maschinen Faserverbundstoffe zu runden wie flachen Geflechten, aber auch 2,5-D-Umflechtungen und 3-D-Geflechte werden gefertigt.